Arbeitsweise: 

Ich fertige in meinem Atelier, nach eigenen Entwürfen, ausschließlich selbst und von Hand. So entstehen außergewöhnliche Einzelstücke und Kleinserien. 


M i k r o k o s m e n 

Der Mikrokosmos (v. griech. mikrós für „klein“ und kósmos für „(Welt“) ist die Welt des winzig Kleinen. In diesem Sinne sind meine Landschaftsminiaturen zu verstehen. Kleine Wälder, Obstplantagen oder Parks leben und laden zu „phantastischen“ Spaziergängen ein und sind Oasen der Erholung. Uralte Bäume leben auf Lavasteinen und bilden aufgeständert, auf Stahl oder Edelstahl, in Augenhöhe ein einzigartiges Gesamtkonzept.  


L a v a f e u e r 
für den Garten. Seit Jahrtausenden zieht uns glühende Lava in Ihren Bann. Einerseits brandgefährlich, verschlingend, zerstörend, andererseits wunderschönes Schauspiel, nie enden wollende Magie des Feuers.... 


S t r a h l e n f ä n g e r 
Glasbrocken deren inneres Leuchten durch Sonnenlicht hervorgerufen wird und mit der Sonnenkraft mal mehr mal weniger strahlen.

Ausstellungen und Höhepunkte seit 2006

Erste Ausstellung und gleichzeitig erste Einzelausstellung im Infocenter “Via Romana” Schloß Moyland (2006)
Teilnahme an der „Art of Eden“,  Krefeld + Darmstadt                           
(2007, 2011, 2012, 2013, 2014)
Erstes Objekt im öffentlichen Raum: Stadtwerke Wiesloch (2007)
Ausstellung bei Kunst in de Polder, Lisserbroek / Amsterdam (2008)
Teilnahme an der Skulptur & Garten, Kempen (2008+2010)
Ausstattung der vier Etagen des Palace Hotel „le meridien“ in           
Kopenhagen mit Bildern (2008)
Ausstellung bei Galerie Detraz, Basel / Schweiz (2009)
Ausstellung bei Galerie Lehmann, Dresden (2009)
Idee und erste Umsetzung der Mikrokosmen (kleine Welten) (2009)
Teilnahme an der „Fine Arts“, Schloss Lembeck (2009)
Teilnahme an der Kunst, Handwerk & Design im Word Trade Center, Bremen (2010)
Gewinner des Publikumspreis der Kunst & Frühling, Bremen (2010)
Speed Exhibition 2011 „Kunst im Lager Hermann“  http://speedxrees.de/               
Mitveranstalter des bundesweit zweiten großen Kunstevents dieser Art
in einer aktiven Produktionshalle bei der die einzelnen Kunstwerke aller
austellenden Künstler zum Gesamtkunstwerk wurden.
Skulpturenpark: Objekt im öffentlichen Raum „Skulpturenpark V“ Rees am Rhein 2011-2012
auf Grund des großen Erfolgs verlängert bis 2014
Teilnahme am „Frühlingserwachen“ in der Alten Lederfabrik Halle (2012)
Teilnahme am Kunstmanifestatie Geijsteren, Niederlande (2012)
Gemeinschaftsausstellung Galerie Gieven, Köln (2014)
Teilnahme an der ParkArt in Sögel (2014+2015)
Teilnahme an der Tendance Jardin, Colmar Berg, Luxemburg (2016)     
Teilnahme an den Fürstenfelder Gartentage (2015-2019)
Teilnahme an der Tendance Jardin, Erpeldange, Luxemburg (2016-2019)
Teilnahme an den Gartentage auf Schloß Tüsslingen (2018+2019)
Teilnahme an der Ambiance Hesperange, Luxemburg (2019)
Teilnahme an der Kunsttour Caputh 2019   https://www.kunsttour-caputh.de/

Kontakt

Michael Sting

Schweizerstr. 6

46459 Rees

Mobil: 0157-30889410

E-Mail: sting@gmx.org

Web: www.sting.gallery